Teakdeck legen auf einer Senorita Helmsman



Nach vorangegangenen GFK Reparaturen am nassen Sandwichdeck sowie allen Deckeln und Luken, konnte endlich mit dem Aufbringen des Teakdecks begonnen werden. Das Deck besteht aus fertig ca. 5mm dicken Teakriemen mit durchgehenden Fugen (kein Falz). Die Verklebung auf dem GFK-Deck wurde mit WEST SYSTEM Epoxidharz ausgeführt. Die Fugen wurden Dauerelastisch mit SABA MS Polymer ausgegossen.  die Enden der Planken laufen spitz an der Mittelplanke, dem „Fisch“ aus. Der Eigner entschied sich für diese Variante, da sie gut zu den langen schlanken Linien der Senorita passt und optisch ruhiger ist als Butten. Aus dem gleichen Grund wurde im Cockpit darauf verzichtet weitere Leibungen an den Backskistendeckeln anzubringen. Interessant war die Aufgabe der Aufteilung der Leibungen und des Plankenverlaufs an Achterkante Ankerkastendeckel da hier die Kajüte eben auf Decksniveau endet.

Alle Bilder ansehen

2 Gedanken zu „Teakdeck legen auf einer Senorita Helmsman

  1. Gmelin

    Moin,moin

    ich möchte bei meiner Senorita einen Flurex unter Deck ( Ankerkasten ) montieren. Welchen hast Du verwendet? Und welche Vorsegel fährst Du dann damit?
    LG Volker

    Antworten
    1. web1025 Artikelautor

      Hier habe ich eine Bartels Rollreffanlage verbaut, mit Endlosroller. Der Kunde hat ein großes Rigg (die Senorita gab es mit 2 Riggvarianten) und fährt damit vorwiegend die Genua 3 das Tuch ist von North soviel ich weiß.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.