Salingsverlängerung – Herstellung

Im letzten Post habe ich meine zu Papier gebrachte Idee veröffentlicht, hier nun die Umsetzung.

Aufbohren der alten Salinge

Aufbohren der alten Salinge

Ein langer Abend und fertig sind sie. Zunächst längte ich die Aluminiumstangen ab und bohrte die Salinge auf 12mm auf.

 

 

 

DSC05205

Durchmesser Reduzieren

Anschließend reduzierte ich den Durchmesser der Verlängerungen um ca. 0,2mm indem ich die Aluminiumstäbe in die Ständerbohrmaschine einspannte und zunächst mit P60-, dann in mehreren Schritten bis P220-Schleifleinen bearbeitete.

 

 

DSC05215

Verlängerung gleitet leicht im alten Salingsrohr

Jetzt gleiten die Verlängerungen leicht in dem alten Salingsrohr. Anschließend folgt das Anreißen, Körnen und Anbringen der Justierbohrungen und die der späteren Aussparung für das Want. Diese sägte ich dann vom Ende her aus und feilte die entstandene Nut eben. Da ich das Want an der Salingsnock klemmen möchte um deren Höhe zu fixieren Schnitt ich noch ein Gewinde.

 

DSC05219

Salingsverlängerung fertig zur Montage!

Bei der Montage sprühte ich den Teil der Salingsnock (Aluminium) der in das alte Salingsrohr (VA) geschoben wird mit Motorradkettenfett ein um Kontaktkorrosion zu vermeiden, es wäscht nicht aus. Jetzt ist die Salingslänge in 15mm Abständen über einen Bereich von 60mm einstellbar. Mal sehen was es bringt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.