Peddrazzini Caprino de Luxe – Deck Beizen und Lackieren

Nach Abschluss der Holzarbeiten diese Woche folgte gestern das schleifen beizen und lackieren des Schandeckels. Die Beize ist speziell angemischt, orientiert haben wir uns an der Färbung der Freibordfläche die von Peddrazzini erst vor wenigen Jahren neu überarbeitet wurde.

Deck fertig gebeizt, gebeizter Bereich bereits zweifach grundiert.

Hier gehts zur Galerie!

Peddrazzini Caprino de Luxe – Ersetzen von Hauptschott und Verdeckkasten

Hauptschott und Verdeckkasten sind eingebaut, Weitere kleinere Reparaturen waren nötig, Einige Ahornstäbe wurden ersetzt und ein Spund am Heck in das Deck eingesetzt. Eine Eckverbindung am Backbord Schweller war gebrochen und wurde ebenfalls repariert.

Alle verbauten Teile haben wir an den Hirnholzkanten und Rückseiten mit Epoxidharz versiegelt um die Feuchtikeitsaufnahme aus den Schlecht belüfteten bereichen zu reduzieren.

Der Decksteile an den Seitendecks, Hauptschott und Verdeckkasten bereits eingebaut.
Schaden am Schweller und der Eckverbindung.
Rotter Decksbereich am Heck.
Decksteile am Heck eingepasst und verklebt.

Hier gehts zur Galerie

Diesel Workshop – mein KRAMER Export 350!

Im Herbst 2017 erwarb ich meinen Schlepper, da ich ein eigenes Fahrzeug zum Rangieren, ein- und auswassern sowie Transportfahrten in der näheren Umgebung benötigte. Meiner mangelhaften Erfahrung bei diesem Schnellkauf ist es zu verdanken daß ich in meinem naiven Eifer diverse Dinge übersah:
Katastrophales Kaltstartverhalten, mangelhafte Kompression. Der Schnellgang existierte nur in den Papieren. Die Elektrik machte mit heftiger Rauchentwicklung auf sich aufmerksam, die Einspritzpumpe mit Inkontinenz. Den Auspuff hätte man zuschweissen können, das meiste kam sowieso aus der Kurbelgehäuseentlüftung…

Geteilter Traktor nach Ausbau des Getriebes.

Nach der Reparatur der Haube, totalrevision des Motors, Einbau eines neuen Kupplungsautomaten, Tausch des Getriebes welches zuvor neu durchgelagert wurde und der Herstellung und Einbau eines neuen Kabelbaums bin ich nun (nicht ganz überraschend) um viele Erfahrungen im Bereich Diesel- und Fahrzeugtechnik reicher (Stand 60er Jahre) .
Dank an die vielen guten Menschen die mir in dieser schweren Zeit fachlich beigstand leisteten!

Bilder Haube Elektrik und Motor
Bilder Getriebe

Peddrazzini Caprino de Luxe – Reparaturen

Die Lackierung dieser Peddrazzini ist verschlissen, rottes Holz im Deck an den Enden der Winschutzscheibe müssen mit Spunden verschlossen werden. So zunächst der Schadensbefund. Nach der Demontage der Verblendungen im Cockpit werden weitere Schäden sichtbar. Die Sperrhölzer des Innenausbaus (Verdeckkasten, Hauptschott, etc.) Delaminieren nahezu vollständig. Da diese Bauteile die den einzigen Querverband im Rumpf darstellen ist Ihr einwandfreier Zustand von erhebllicher Bedeutung für die Betriebssicherheit des Bootes. Aus diesem Grund werden Sie durch neue Teile ersetzt.

Delamination der Sperrhölzer im Innenausbau.

Nach Durchführung aller Vorarbeiten wird das Deck gebeizt, mehrfach grundiert und Endlackiert.



Wieder etwas los in der Werft..!

Mit dem Herbst kommen die Boote…
Aktuell arbeiten wir wieder intensiv am 11,3m Dampfboot. Die sichtbaren Flächen der Rumpfinnnenseiten sind bereits mit AWLGRIP (Rolle/Pinsel) Endlackiert und die Bilge hat ebenfalls schon einen grauen Anstrich bekommen (EPIFANES HB Coat Lichtgrau) in der nächsten Zeit werden wir die Böden einbauen die zur Zeit neben dem Boot vorbereitet werden. Ebenso sind die Rinnen und unterseiten der Luken bereits mehrfach mit Epoxy Primer versiegelt.

Remmleisten des vorderen Cockpits werden verleimt
Lukendeckel bereits versiegelt mit Epoxy Primer.

Die zweite Baustelle ist eine alte Bekannte eine BB 17 an der wir in den vergangenen Jahren bereits Neues Totholz einige Meter neuen Kiel sowie einige Planken und Bodenwrangen einbauten. Auch der Innenausbau wurde verändert. Nachdem wir vor zwei Jahren die Aussenhaut abgezogen und neu Aufgebaut haben wird es Zeit für eine Überholungslackierung. Wir lackieren Zwei Schichten EPIFANES Bootslack klar auf den ich sehr gerne verarbeite.

Überholungslackierung an einer alten bekannten…

15m² Schärenkreuzer „Not-OP“ unter der Gürtellinie, Totholz Refit.

Nun Ja, die Fuge über dem Ballast hat sich ausgewachsen…

Nach eingehender Untersuchung hat sich herausgestellt das das alte Totholz unter den zwischenzeitlich aufgebrachten zwei Furnierlagen nicht nur vollständig mit Wasser gesättigt sondern auch auf Grund von Fäulnis derart an Festigkeit verloren hatte, daß es seiner Aufgabe Druckkräfte aufzunehmen nicht mehr gerecht wurde.

Der Zweite Eindruck bestätigt den ersten, das Totholz ist rott.

Verdächtige Fuge mit Anfangsverdacht…

Um den weiteren sicheren Betrieb des Bootes gewährleisten zu können wurden folgende Arbeitsschritte wurden notwenig:

  • Entfernen des faulen Totholzes.
  • Einpassen des neuen Totholzes und Achterstevens.
  • Einstraken der neuen Hölzer.
  • Einbau zweier zusätzlicher neuer Bodenwrangen und Kielbolzen.
  • Trocknen des Kiels
  • Verstärken des Übergangs von fomverleimter Rumpfschale bis unterhalb des Holzkieles
  • Spachteln, schleifen und versiegeln der Reparaturstelle.
  • Anbringen von Abdecklippen am Ruderspalt.
  • Aufbringen von Antifouling

Anpassen des neuen Totholzes.

Totholz und achtersteven verleimt und grob eingestrakt.

Verstärkter Bereich auf Höhe des Holzkieles.

Spachteln und Schleifen.

 

Abdecklippen reduzierenden Druckausgleich am Ruderspalt.

Aufbringen des Antifoulings

Im Frühjahr nach vollständigem abtrocken des perforierten Kiels werden die zum trocknen notwendigen Bohrungen mit Epoxidharz vergossen und der Kiel von Innen versiegelt.

 

15m² Schärenkreuzer

Ja, auch die gibt es, weit weniger bekannt als die 22m² und 30m² Schärenkreuzer ist die 15m² Klasse die eher selten in Erscheinung tritt. Ist das Raumangebot in Relation zu Länge bei den grösseren Booten schon recht karg so kann man sich kaum vorstellen wie es um die begehbarkeit einer 15er Kajüte bestellt ist… Tatsächlich ist der kleine Schärenkreuzer kein Wohnboot unter Deck herrschen für Klaustrophobe traumatische Verhältnisse. Will man vorwärts aus dem Schlupf ins Licht der Sonne kriechen empfiehlt es sich zuvor rückwärts hineinzukrabbeln, umdrehen ist kaum möglich. Trotzdem genügt der Platz um sich mal eine Nacht vor dem Regen zu verkriechen. Segeln allerdings tut er, sieht man von etwas geringerer Rumpfgeschwindigkeit ab, wie die großen. Sitzt Steuermann in Lee den Unteram lässig auf dem Laufdeck abgelegt zieht der Ellbogen ab 2,5Bft. zuverlässig eine Furche ins grüne nass.  Nicht verwunderlich bei einem Freibord von rund 35cm an dieser Stelle, ein Schärenkreuzer eben…

Hier steht nun ein Exemplar und benötigt Zuwendung. Nachdem wir letztes Jahr das Deck neu beschichteten widmen wir uns dieses Jahr der Fuge Zwischen Ballast und Totholz.

Nachbau eines historischen Wikingerbootes bekommt neuen Unterwasseranstrich

Ein ca. 10m langer Nachbau eines Wikingerbootes erhält einen neuen Unterwasseranstrich. Zunächst wurden die alte Beschichtung mit Rakeln (Farbschabern) manuell abgeschabt. anschliessend wurden verbliebene Farbreste mit Handschleifmaschinen entfernt.

Aufgrund der langen Trockenliegezeiten, auch im Sommer, sowie das  wiederholte zuwasserlassen und die damit verbundenen starken Feuchteschwankungen in den Hölzern unter der Wasserlinie, ist die Belastung der Beplankung sowie der Niet- und Bolzen-Verbindungen enorm. Ziel ist es die Aufnahme und Abgabe von Feuchtigkeit in und aus dem Holz zu verlangsamen um das quellen und schwinden zu reduzieren, hierfür haben wir eine ausreichend dicke Schicht Epifanes CR Primer in mehren Schichten aufgebaut. Zu empfehlen ist es auch auf der Rumpfinnenseite eine stärkere Schicht Lack oder Farbe aufzubringen um die Oberfläche zu versiegeln.

Ein auftragen von Antifouling ist nicht notwendig, da das Boot jeweils nur wenige Tage im Wasser verbleibt.

11.2m Dampfboot – Decks – Maschinen Mock Up

Inzwischen ist unser Dampfboot-Projekt um einiges fortgeschritten die Weger der abgesetzten Decks vorne und achtern sind eingebaut, ebenfalls die Decksbalken. Wir haben bereits die Sperrhölzer zum bau der Decks zugeschnitten. Diese werden heute mit 6mm Sipo Furnier unter Vakuum verklebt.

Vertikalknie, Schlingen und Sperrhölzer der Schandeckel sind nahezu fertig und werden in den nächsten Tagen eingebaut.

Das Mock Up der Maschine haben wir plaziert um deren Einbauhöhe zu festzulegen, provesorische Cockpitbänke und -böden haben wir ebenfalls angebracht um einen Eindruck Sitzhöhe und Optik zu bekommen. Ein 1:1 Modell des Dampfkessels folgt.

Viele weitere bilder finden Sie hier: Galerie

 

 

 

 

 

Beschichtungs-Workshop @ Fallenbachwerft

Diesen Montag und Dienstag verbrachte ich in der Fallenbachwerft in Brunnen am schönen Vierwaldstättersee um die Leute dort in Sachen „klare Beschichtung Formverleimter Holzboote“ zu schulen. Die Aufgabe bestand darin ein hochwertiges, dauerhaftes, transparentes Beschichtungsystem für über der Wasserlinie mit Epifanes PP-Extra Grundierlack und Epifanes PU-DD Polyurethan klarlack

für das Finish, sowie ein passendes System unter der Wasserlinie zusammenzustellen und der Mannschaft die Materie am zu bearbeitenden Objekt nahe zu bringen. Themen waren:

 

 

 

  • Oberflächenvorbereitung
  • Herstellung von passenden Schleifwerkzeugen
  • Anpassung des Beschichtungssystems
  • Wahl der Applikationswerkzeuge
  • Applikation
  • Überarbeitungsintervalle, Trocknungszeiten
  • Vorbereitung zu Endlackierung