Kategorie-Archiv: Kielzugvogel

Kielzugvogel verlässt die Werkstatt!

DSC04863Gestern hat der Zugvogel nach einem umfangreichen Refit die Werft verlassen. Der Eigner war am Dienstag hier, hat die Arbeiten abgenommen, die Rechnung akzeptiert und ist vor allem sehr zufrieden mit Umfang und Ausführung.

 

Hier zum Vergleich vor der Beschichtung von Deck und Aussenhaut:

Im Letzten Jahr im alten Lack

Im Letzten Jahr im alten Lack

Aussenhaut vor dem abziehen und lackieren

Aussenhaut vor dem abziehen und lackieren

KZV Deck alt

Deck vor dem schleifen und lackieren mit teilweise losen Fugen

 

Kielzugvogel neu lackiert

DSC04834Inzwischen ist Freibord, Deck und Süll des Bootes abgezogen bis auf das Holz und neu lackiert. Aussenhaut Weiß, Deck klar. Eigentlich bin ich kein Fan von klarlackierten Teak- oder Kambala (Iroko)-Decks allerdings liegen die Fugen in einer sehr flachen V-förmigen Nut, mit beschränkter Haftung… Ein neues Verfugen des Decks ist daher und aufgrund der traditionellen Vernagelung der Planken nicht möglich also war das Ziel das vorhandene maximal zu schützen.

DSC04802Lackierung des Decks:
Für eine gute Penetration und Fixierung der vorhandenen Fugen und anschließend maximaler Flexibilität habe ich folgendes Lacksystem aufgetragen:

  1. Schicht: Epifanes PP-Extra 10% verdünnt (Moderner 2 Komponenten Klarlack)
  2. Schicht: Epifanes PP-Extra unverdünnt
  3. Schicht: Epifanes Bootslack klar (traditioneller 1 Komponenten Klarlack) 15% verdünnt
  4. – 8 Schicht Epifanes Bootslack klar unverdünnt

Natürlich mit Zwischenschliffen bei den 1K Produkten,

DSC04835Lackierung des Freibords:
Auf dem Sperrholz welches kaum arbeitet, können sehr gut 2-Komponentige Produkte verarbeitet werden. Die Vorteile sind enorme UV-, chemische- und mechanische Beständigkeit. Ich habe folgendermaßen beschichtet:

1. – 3. Schicht Epifanes Epoxyprimer  Zunächst 10% Verdünnt 2. und 3. Schicht unverdünnt

4. – 6. Schicht Epifanes PU-DD Lack farbig, entgegen der Herstellerinformationen Schleife ich immer Zwischen, ersten um beim Lackieren eine bessere optische Kontrolle zu haben. Ausserdem habe ich festgestellt das der Lack auf nicht angeschliffenen Schichten „Wegzieht“ ähnlich wie bei irgendwelchen fettigen Kontaminationen, also besser Zwischenschleifen.

 

Kielzugvogel wird abgezogen und neu lackiert

Was bisher geschah:

  • Vorstevenknie getauscht
  • Spant im Vorschiff ausgewechselt
  • Bodenplatten vorne getauscht
  • Deckskante am Spiegel repariert

Ich freue mich das ich folgende Arbeiten jetzt ebenfalls durchführen kann:

  •  Schleifen des Decks
  • Abziehen der Aussenhaut, Schandeck, Fisch und Süll
  • Klarlackaufbau und Endlackierung
  • Versiegeln des Decks* mit Owatrol 1 und 2
Anfertigen einer  Schablone für die Bodenplatten

Heute habe ich die Bb. Aussenhaut abgezogen und den Schaden am Heck „zugemacht“. Ausserem die Vorstevenkontur abgenommen und den Vorsteven lamelliert. Es geht vorwärts…

Alle Bilder

Kielzugvogel mit faulen Stellen

Die Senorita Helmsman ist nach einigen Modifikationen nun im Winterlager. Die nächste Baustelle ist ein hölzerner Kielzugvogel eines Schweizer Kunden der im letzten Jahr einen neuen Kielkasten, Bodenwrangen und Bodenplatten bekommen hatte.

Im Laufe der Saison zeigten Sich im Bereich des Vorstevens und Kiels Undichtigkeiten. Beim öffnen des Bugbereichs stellte sich heraus, daß der Spant im Vorschiff durchgefault ist und die Bodenplatte an Stb. im Bereich der Trailerpratze bereits durchgehende Risse hat. Die Platten im Vorschiff sind erstaunlicherweise farblich kaum verändert und fühlen sich relativ hart an, Beim Bearbeiten stellte ich jedoch fest, daß Sie delaminieren und wenig Festigkeit haben. Folgende Arbeiten werden vorgenommen:

  • Vorstevenknie auswechseln
  • Spant im Vorschiff auswechseln
  • Bodenplatten vorne auswechseln (Bis an die neuen der letzten Reparatur)
  • Scheuerleiste Bb. reparieren und Stb. neu aufbauen.
  • Reparatur an der Oberkante des Spiegels
  • Lackieren, Unterwasserschiff versiegeln und Antifouling auftragen.