Schlagwort-Archiv: Kiel

15m² Schärenkreuzer „Not-OP“ unter der Gürtellinie, Totholz Refit.

Nun Ja, die Fuge über dem Ballast hat sich ausgewachsen…

Nach eingehender Untersuchung hat sich herausgestellt das das alte Totholz unter den zwischenzeitlich aufgebrachten zwei Furnierlagen nicht nur vollständig mit Wasser gesättigt sondern auch auf Grund von Fäulnis derart an Festigkeit verloren hatte, daß es seiner Aufgabe Druckkräfte aufzunehmen nicht mehr gerecht wurde.

Der Zweite Eindruck bestätigt den ersten, das Totholz ist rott.

Verdächtige Fuge mit Anfangsverdacht…

Um den weiteren sicheren Betrieb des Bootes gewährleisten zu können wurden folgende Arbeitsschritte wurden notwenig:

  • Entfernen des faulen Totholzes.
  • Einpassen des neuen Totholzes und Achterstevens.
  • Einstraken der neuen Hölzer.
  • Einbau zweier zusätzlicher neuer Bodenwrangen und Kielbolzen.
  • Trocknen des Kiels
  • Verstärken des Übergangs von fomverleimter Rumpfschale bis unterhalb des Holzkieles
  • Spachteln, schleifen und versiegeln der Reparaturstelle.
  • Anbringen von Abdecklippen am Ruderspalt.
  • Aufbringen von Antifouling

Anpassen des neuen Totholzes.

Totholz und achtersteven verleimt und grob eingestrakt.

Verstärkter Bereich auf Höhe des Holzkieles.

Spachteln und Schleifen.

 

Abdecklippen reduzierenden Druckausgleich am Ruderspalt.

Aufbringen des Antifoulings

Im Frühjahr nach vollständigem abtrocken des perforierten Kiels werden die zum trocknen notwendigen Bohrungen mit Epoxidharz vergossen und der Kiel von Innen versiegelt.

 

Schärenkreuzer Mälar 30 – Kiel und Heckbalken sind dran!

… dazu noch viele Spantenden, die aufgedoppelten Bodenwrangen sind ebenfalls schon vorbereitet und werden in den nächsten Tagen eingebaut.

Mehr Bilder finden Sie HIER

BB17-Kiel, Bodenwrangen, Planken

Der Rumpf ist inzwischen wieder zugeplankt, allerdings waren hierzu einige Vorarbeiten nötig…

Weiterlesen

BB17 Kiel und Ballast

SONY DSCNachdem vor zwei Jahren der Innenausbau und das Cockpit nach den Wünschen des Eigners umgebaut wurden, wird in diesem Jahr der Kiel auf eine Länge von ca. 5m ausgewechselt. Angrenzende und ebenfalls durch Fäulnis in Mitleidenschaft gezogene Bauteile wie Bodenwrangen und Teile der Beplankung werden ebenfalls repariert. Anschließend folgt auch hier eine dauerhafte Beschichtung und der Anbau des neuen Totholzes sowie die Montage des Ballastes.

Galerie

22er – Kiel

DSC05268Inzwischen ist schon einige Zeit ins Land gegangen und die Arbeiten am Unterwasserschiff des 22er Schärenkreuzers gehen voran. Während der Demontage des Kiels wurde klar, daß die Substanz der Beplankung in weitaus besserem Zustand war, als die Unterkonstruktion, also Kiel, Bodenwrangen, etc.. Zunächst wurde der Rumpf im „Wasser“ ausgerichtet und an mehreren Stellen abgestützt und fixiert worden. Weiterlesen