Über Mich

Bucht vor Immenstaad im HerbstAufgewachsen bin ich am Ufer des Bodensees, oder genauer in Immenstaad, Seestraße-West in der Nähe der Landungsstelle. Bereits mein Urgroßvater war Fischer und später Schiffsführer auf einem der Kiesschiffe, die noch in meiner Kindheit regelmäßig in Immenstaad festmachten. Seit ich denken kann gehörte Wasser in Sichtweite zu meinem Weltbild, länger anhaltende, größere

Distanz zu offenen Wasserflächen verursachte seit ich denken kann ein unheimliches Durstgefühl…
In meinen ersten Lebensjahren war ich ein beklagenswert schlechter Schwimmer. Dreimal musste man mich am Strand meiner Eltern vor dem Ertrinken retten, trotzdem liebte ich das Wasser und den See. Möglicherweise rührt daher mein großes Interesse an Schwimmhilfen. Nach Schwimmflügeln und Schwimmring zunächst Omas Ruderboot, mit dem ich in den ersten Jahren den See vor Immenstaad bereiste, später das Surfbrett. Aus Mangel an Windstärken stieg ich nach wenigen Jahren auf unsere alte Föhrjolle um die ich mit meinem Vater für diesen Zweck reaktivierte. Das Interesse an schwimmenden Untersätzen hat mich seither nicht mehr losgelassen und wird es vermutlich auch nicht mehr. Inzwischen ist die Föhrjolle ein weiteres mal renoviert, beziehungsweise neu aufgebaut, und ich lebe mit meiner Familie in Salem unweit des Bodensees. Das Durstgefühl stellt sich immer noch hin und wieder ein, dann besuche ich möglichst schnell meine Eltern in Immenstaad. Die Werkstatt oder Bootswerft befindet sich in Öhningen auf der schönen Höri, dort bin ich von Montag bis Freitag und gehe meinem Handwerk nach.

Sie sehen, Ihr Boot ist bei mir nicht nur in guten, sondern auch in berufenen Händen.

Viel Spaß beim schmökern auf meinen Seiten.

Axel Weißenberger