Verleimte Planken reissen immer wieder…

Richtig Traditionell oder RICHTIG Verleimt…

Das Dach reisst immer wieder auf… warum?
Hier ein massiv Mahagonie geplanktes Kajütdach, auf Balken verschraubt. Innen und aussen mehrschichtig lackiert. Im Sommer wird es warm der Lack ist nicht wirklich dicht. Das Holz trocknet aus und zieht sich zusammen. Da keine Fugen aufgehen können reisst die verleimte Beplankung bei zu grosser Spannung. Früher hätte man es mit Leinwand belegt und weiss lackiert. Ob unter der Leinwand Fugen aufgehen war nicht so wichtig die lackierte Leinwand blieb dicht.

Als Alternative zur Leinwand bietet sich heute ein Epoxy laminiertes Glasseidengewebe an wie wir es bei dieser alten Hansa-Jolle gemacht haben. Dieser Gewebeüberzug verhindert ein Reissen der Holzbeplankung und bleibt dauerhaft dicht. Möchte man die klar lackierte Mahagonieoptik besteht die Möglichkeit das Dach nach dem Laminieren mit Mahagonie zu furnieren.
Allerdings heizt sich eine horizontale Mahagoniefläche bei Sonneneinstrahlung stark auf das ist einerseits „unfreundlich“ zu nackten Fusssohlen und belastet alle Materialien thermisch nahe an deren Grenzbereich. Ein weiss lackiertes Dach bleibt kühler (auch im inneren der Kajüte angenehm!) und ist die traditionell authentischere Optik.

Weiss lackiertes, laminiertes Kajütdach
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.