USB-Dinghy Paperwork – Zeichnungen!

Zur Zeit verbringe ich (fast) jede frühe Morgenstunde an den Zeichnungen des USB-Dinghys aus den reinen Konstruktionszeichnungen werden nun Baupläne nach denen das Boot gefertigt werden kann. Diese Überarbeitung ist aufwändiger als ich angenommen habe. Abgesehen davon muss ich mich mit meinem CAD Progammen nun sehr viel intensiver auseinandersetzen, da die Ansprüche an die Zeichnungen …

Werkstatt News – USB-Dinghy gestestet

Gestern testeten wir das USB-Dinghy, unser hochgerüstetes Goat Island Skiff Derviat mit den neuen Decksverbreiterungen. Bei ca. 2 in Boen 3Bft. wird schon auf der Kante gesessen. Dank der bequemen Deckverbreiterung ist das nun sehr viel länger möglich. Ausserdem bekommt man das Körpergewicht deutlich weiter nach aussen. Sehr von Vorteil wenn alleine gesegelt wird. Der …

Werkstatt News – Boesch lackiert, USB-Dinghy-Spieren lackiert – …

USB-Dinghy Die Segelsaison steht vor der Tür. Die Spieren meines USB-Dinghys bekommen neuen Lack und einen festen Beschlag im Masttop für das Großfall. Boesch Cabrio – Freibord lackiert Nachdem nun alle groben Arbeiten erledigt sind haben wir uns an die Lackierarbeiten gemacht. Gestern war das Freibord dran… Rudergundel wird am Hintern geliftet Am Eichernen Spiegel …

USB-Dinghy wird „UnterSeeBoot“

Lange habe ich nachgedacht welchen tiefgründigen Namen ich unserem stretched Goat Island Skiff geben könnte… Nahezu alle Mythologieen sind als Quelle der Inspiration ziemlich ausgelutscht. Auch die Griechischen Inseln schwimmen schon zu hunderten auf den Weltmeeren herum. „Petra“ oder „Gudrun“ scheiden ebenfalls aus, (ich gehe den unangenehmen Fragen meiner Frau lieber aus dem Weg…) nach …

USB-Dinghy – a modified GOAT ISLAND SKIFF

Das Boot, die Idee… Länge: 5mBreite: 1,53mTiefgang ohne/mit Schwert: 0,1m/1mGroßsegel: Luggerrigg mit Baum 11,5m²Gennaker: Am ausfahrbaren Bugsprit, 9m²Gewicht segelfertig: 110kg (mit Rudern)Baumaterial: Okume Sperrholz 6mm, Epoxy/Glaslaminat aussen.Bauweise: Sperrholz Knickspant, gebaut ohne Mallengerüst. Wie sind Sie auf die Idee gekommen dieses Boot zu bauen? Ich habe gelernt das Dinge mit denen man Seine Freizeit gestalten möchte …

USB-Dinghy – Segeln mit Gennaker

Hier die ersten Bilder mit Gennaker! Der ist mit 10qm noch etwas dürftig… Und wir haben ihn bis jetzt nur bis Bft 1,5 gesegelt aber da ist er ein heftiger beschleuniger… Zwar wird das konzept des simplen Riggs mit den ganzen strippen negiert aber dafür entschädigt es mit ordentlichem Geschwindigkeitszuwachs auf raumen Kursen.

USB-Dinghy – Nachsorge

Rutschbahnelimination Um zukünftige Rutschpartieen im Boot zu unterbinden habe ich Antisliplack (Antirutschfarbe?!) Einlackiert. Damit sollte ich in den Manövern dann mehr Kontrolle über mich haben… Das Absolute Ende… des Bootes versehe ich gerade mit einer scharfen Abrisskante, der Radius am Spiegel war viel zu groß. Eigentlich wusste ich das bereits, das das Wasser aber so …

USB-Dinghy – Finish und Probeschlag bei 4-5Bft.

ENDLICH (fast) FERTIG! Nach anstrengenden letzten Tagen war das Boot am Freitag Segelklar so das ich am Samstag nach dem unspektakulären Stapellauf den ersten Probeschlag machen konnte. Bei bestem Segelwetter mit sehr böhigen 4-5Bft. aus WSW waren „interessante“ Bedingungen gegeben. Im engen Hafenbecken drehte ich überraschend den ersten 360er, da vor mir ein gekenterter Laser …

USB-Dinghy – Bau von Mast und Spieren

Aus mehreren Gründen habe ich mich entschieden die Spieren aus relativ schwerer Kiefer anstatt Fichte oder Spruce zu bauen. Zum einen reiben Baum, Luggerrahe und Mast permanent aneinander, hier ist der Vorteil der höheren Druckfestigkeit gegenüber Fichte, zum anderen ist der unverstagte Mast relativ hohen Biegebeanspruchung ausgesetzt. Kiefer ist ein gutes Stück fester als die …